schwere Zeit

Der letzte Post war im Januar 2013… dann war nichts mehr von mir hier geschrieben worden. Am 17.1.2013 ist unsere Leslie für immer eingeschlafen. Nach vielen tapfer überstandenen, schweren Krankheiten und Schmerzen kamen noch 2 Hirnschläge. Es war grausam und der Abschied bis heute nicht verwunden. Unsere kleine Shelly baute seit dem Tod von Leslie mehr und mehr ab. Ihr kleines Herzchen hörte abends am 10.10.2013 auf zu schlagen. Es fehlte mir an Kraft hier etwas positives und fröhliches zu schreiben, privat zu fotografieren; es war alles dumpf.

Ich habe erfahren, dass auch einigen von Euch regelmäßigen Besuchern das Jahr 2013 schwer zu schaffen gemacht hat, private Situationen und Gesundheit. Ich hoffe ganz feste, dass Euch 2014 wieder wohl gesonnen ist ! Uns allen Toi toi…

Es brauchte einige Zeit in meinem Herz und Kopf, aber jetzt ist wieder ein Hund Moped bei uns, vielen Dank an Julia und Wolfgang und die Wölfe… vielleicht erzähl ich ab und zu von unserem Mäusi, ihren Fortschritten und wieso sie bei uns ist… mal sehen…

Hier oben im Norden waren wir nicht so reich gesegnet mit warmen Temperaturen, wie wir sie in NRW und südlicher im Fernsehen gesehen haben. Eher so 8°C bis 10°C. Nachts sogar mal Frost und immer wieder kalter Ostwind.

Gestern sah es noch so aus, Himmel grau, Fischteich grau
babbateichbabbateich2Heute, ähm es ist 00:42, also gestern…. schien abends die Sonne und der Himmel war blau. Wie schön sich das anfühlt. Die Lämmer haben so einen riesen Spaß und hüpfen, springen und rangeln. Traurig für mich, sie bald nicht mehr zu sehen

deichxpdeichxp2Tja, wir drei auf’m Deich

wirdreieinige Flugbewegungen zur Zeit 🙂
gaenseteichdeichxp3Lasst mich wissen, ob es Euch noch gibt und ob ich hier ab und an was hoch laden soll.

Komisch, schon emotional hier wieder was zu schreiben.

Bis hoffentlich bald in alter Frische

Peter

Veröffentlicht unter Alltag | 8 Kommentare

frohes neues Jahr 2013

das erstemal 2013 getippt… Ich werde mich bestimmt beim  ersten mal Schreiben der neuen Jahreszahl wieder vertun

Wir, Julia und ich, haben uns gegen 18:30 mal zum Sandwall begeben und ein Glüchen versenkt. Es war kaum was los und nur wenige Buden hatten auf. Dann fing es gegen Mitternacht auch noch an zu regnen, was die Besucherzahlen deutlich geringer ausfallen lies als letztes Silvester. Es waren aber immer noch ganz schön viele Leute da. Hier mal ein Webcam Bild kurz nach 0:00 Uhr

webcam

Es gab ein verschärftes Abrennverbot für dieses Silvester, an das sich so gut wie keiner gehalten hat. Die Drohungen von bis zu 10.000€ bei Zuwiderhandlung ein zahnloser Tiger. Im Grunde wollen die Ballerleute ja keine bösen Geister verjagen sondern ihren Spass haben. Sei Ihnen gegönnt und 200 Meter von der Bebauung weg am Strand zu knallen hiesse soviel wie „ab in’s Watt“

Nervig wird es allerdings, wenn stark alkoholisierte Personen alles falsch einschätzen und Böller einfach mitten in der Menschenmenge zünden. Ich hoffe, es ist nichts ernstes passiert.

Nachtrag aus der SHZ

In Wyk auf Föhr wurde ein Jugendlicher von einem Böller am Auge verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber nach Kiel geflogen werden.

0:00 vom Küchenfenster

kabumm

Ansonsten hab ich nur ein paar Bildchen von zwischendurch. In der Menschenmenge wollte ich nicht knippsen.

Carl Häberlin

chaberlin

Große Straße

kreativ

Kleiner Verwackler vom gleichen Motiv und nein…… nicht wegen Glühwein

gluehwein

Im Vorbeigehen im Regen

wal

Kuckt mal, der Michelinstern vom Alt Wyk

stern

Ecke Königs/Großestraße

grosta

Ah ja, warum sollten sie auch? 

schaden

So, noch ein Bild von vom 1.1.2013 so gegen halb fünf abends

day_after

Ja denn wünsche ich Euch noch ein paar geruhsame Tage und gutes Wiedereinfinden in’s Alltagsleben 🙂

Tschöö

Peter

Veröffentlicht unter Alltag | 5 Kommentare

die „ruhigen“ Tage

Kurz vorm Jahreswechsel steigt die Anzahl der Wyk-Bewohner wieder drastisch. Heiligabend habe ich meine Eltern auf dem Festland besucht und bin mit der letzten Fähre um 16:25 wieder nach Hause gefahren. 5 Autos, keines übrigens mit NF. 5 Autos auf der neuen Schleswig Holstein. Vielleicht 30 Menschen im Salon.

Mein Zahnarzt hat mir freundlicherweise auf der Hinfahrt auf der Fähre einen Kakao ausgegeben; Danke dafür!

Ab dem 26.12. rammelvoll. Dieses Jahr scheint es mir noch mehr Leute nach Wyk verschlagen zu haben als die letzten beiden Silvesertse (Sylverstiien? Silvestii? Was’n der Plural von Silverster/Sylvester???). Wetter ist klasse, nicht mehr diese Regen/Eis Mischung

Ich hab mir den Luxus von einem Glühwein gegönnt (3€ inkl. Schuß Rum). Auf dem Weg zum Sandwall noch ein Bild von Sascha’s und Julchen’s zu Hause (die coolsten Hunde der Insel 🙂 )

moulin_wyk

Ihr könnt Euch ja denken, Karen hat das Godewind wieder geschmückt. Viel rot, aber sehr geschmackvoll. Vor’m Lüttje Bris 

weihkugel

vorbei am Gregory

muehlenstr_sandwall

und ab auf die Promenade

sw1

sw2Auch dieses Jahr merkwürdige Mucke, aber nicht ganz sooo schlimm wie … ihr wisst schon…

vollvoll

Noch ein paar Bilder von der Rückseite des Trubels

lateng

sandwall_backstage

wie schnell sich das Licht änderte… auch ohne Glühwein 🙂 Mir wurde da aber  ganz schön kalt und ich hab mich mit ein paar Bekannten an einem der vielen Stände beim Glü’chen

aufgewärmt und bin nach Hause gegangen

sandwall_backstage2

ein Standardfoto darf nicht fehlen
standardfoto

sandwall_backstage3

lalamupfel

Ich wünsche Euch allen da draußen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2013. 

GAAAANZ WICHTIG!!!! EILMELDUNG!!!

Es gibt wieder HafA Hundekuchen. Sagt jedem lieben Hundebesitzer, dass es wieder frische und gesunde Hundekuchen nun von Föhr gibt

 

Hafa-Hundekuchen.de

Danke schön

Euer Peter

 

Veröffentlicht unter Alltag | 6 Kommentare

kalt und nass

tja, -2°C im Schnitt tagsüber. Mal mit Regen, mal mit Russenpeitsche (der liebgewonnnene Wind aus dem Osten). -2°C + Regen gibt? Jau, geniales Glatteis. Bisher sind wir allerdings viel besser weggekommen als die letzten zwei Jahre.

Wir hatten wirklich nur kurz „viel“ Schnee, so das es sich lohnte zu schippen. Eis haben wir allerdings oft und mehr als man so haben möchte. Keine Enten mehr zu sehen auf dem vereisten Fischteichen

endedeischKürzlich hatten wir starke Luftbewegung, im Volksmund Sturm. Uns hat es in Böen bis Stärke 11 erwischt. Mit uns meine ich die nordfriesischen Inseln und unseren Fahnenmast. Am Vormittag bekamen wir die ersten Bilder von den ostfriesischen Inseln Juist und Wangerooge vom bevorstehenden Sturm. Gegen Nachmittag ging es auch bei uns zur Sache. Ich hab immer noch zitternde Pfoten… unseren Fahnenmast, 7 Meter Holz, hat es gerissen. Der Mast ist genau parallel zum Auto gefallen. Weniger als einen Meter Platz und er ist nicht auf den Wagen, nicht auf’s Dach, nicht zum Nachbarn und nicht auf die Johannesstraße geschlagen. Keinem ist was passiert und nix ist kaputt gegangen (außer dem Mast)

uffNachdem die Treibjagd vorbei ist wurde auch der Bereich vor Greveling Hundestrand wieder flachgesenst. 

hundestrandAktuelle Lichtsituation morgens gegen 9 Uhr Borgsum (schei** kalt)

borstrun

Die Sonne müht sich im Moment so gegen 8 Uhr auf die Erde. So gegen 15:30 haut sie wieder ab

borgsumski

Lonesome Cowboy on lonesome road…. 

straat

Aktuelle Lage am Südstrand…….. auch kalt 🙂

suedstr

Obwohl ich lang nix von Euch gelesen hab hoffe ich es geht Euch allen fantastisch und ihr seid fertig für Weihnachten ???? Drückt mir die Daumen, Dienstag fliegt der letzte meiner Weißheitszähne raus.

GAAAANZ WICHTIG!!!!

Wer noch keine Weihnachtsdeko hat… Das Stöberstübchen in der Gmelinstraße (Landbäcker)  hat nun einen online Shop (und ein Pano zum umkucken 🙂 )

 

www.stoeberstuebchen-wyk.de

 

Veröffentlicht unter Alltag | 6 Kommentare

Herbstliche Anblicke

Recht viele Regenbögen in letzter Zeit. Was ja dann soviel heißt wie, recht viel Regenwasser in der Regentonne. Auch heute war es ein Auf- und Ab des Wetterthemas

Mal wieder ein Filmchen vom Deich heute Mittag

 Apropos Regenbogen, hier einer am Wellenbad

und einer am Südstrand aus dem Auto geknippst

Wir waren mal wieder in Flensburg auf Baumarkttour. An diesem Tag hat es wie aus Eimern geschüttet. Auf der Fähre auf dem Weg nach Hause mal eine Regenpause und, logisch, ein Regenbogen.

Fahne am AOK Heim Südstrand, flatter flatter

Oft liegt morgens Dunst auf der Westseite über der See. Bei Witsum ist Amrum schemenhaft zu erkennen

Hier liegen auffallend oft Tampen und sowas am Strand, hab ich ja schon öfters belichtet. Dieses mal schon wieder 🙂

Ne Pflanze

Pusteblume am Ufer bei Witsum

Eine Nahaufnahme vom dem vegetarischen Seesushi

Typisches Herbstwetter und auflaufendes Wasser

Das Seesushi in seiner artgerechten Umgebung

Hier nebenan wohnt auch das Reet

Zum Herbst gehören auch Stoppelfelder, letztes Jahr stoppelte ich in Goting übers Feld, diesmal Dunsum

Das Bild hab ich bei wirklich fiesem Regen beim Morgengassi bei Utersum fotoknippst

Ab und zu gibt es aber auch sonnige Momente und es soll besser werden kommende Woche. Zwei Bilder vom Hundestrand. Man kam ja 10 Tage nicht richtig hin, weil der Fehrstieg repariert wurde. Nun ist der Straßenbelag wieder schön eben und schwarz. Nur an die Ränder rechts und links der Straße sollte man nicht kommen, da rappelt’s dann übel

Am Strand bei Goting wurde Sand aufgespült. Da war das Schiff, das ich im letzten Artikel beschrieben hab. Sieht aus wie eine Pipeline, die Rohre durch die der Sand gepumpt wird

Noch ein für die Zeit typisches Abendbild mit Wolken, auch Goting

Die Mühle in Borgsum

Achtern Diek Dunsum, auf einmal alles voller Leute

Zum Schluss für dieses mal noch eben ein Herbstbild aus der Gmelinstraße. Beim Einpacken der Brötchentasche in’s Auto mit der linken Hand ohne hinkucken geknippst

Tja, so sieht es zur Zeit hier aus. Wenn ich mal mehr Zeit habe, mache ich mal einen etwas strukturierteren Artikel.

Schöne Zeit wünsch ich Euch allen. Bald ist Weihnachten, auwei

Peter

Veröffentlicht unter Alltag | 2 Kommentare

auf in den Herbst

So langsam neigt sich der Sommer dem Ende entgegen und es wird wieder etwas kühler und ab und zu regnet es etwas. In der heißesten Woche des Jahres war ich zu Besuch in meiner alten Heimat. Während es hier so etwa 30 °C hatte, schwitzte ich bei über 40°C. Bis spät nachts muckelig warm

Hier in Wyk sind noch einige Gäste, vorwiegend aus Bayern, zu Gast und genießen die nun leereren Strände.

Ein paar Bilder vom Südstrand

Oft regnet es nachts oder früh morgens. Gegen Mittag wird das Wetter angenehm, auch wenn dunkle Wolken über die Insel flitzen. Hier ein paar Aufnahmen vom Borgsumer Strand (nun wird auch nicht mehr jeden morgen der Strand vom Tang befreit)

Das nächste Bild ist übrigens ein Farbfoto

Zum Schluß noch ein paar Bilder beim Spaziergang mit den Hunden entstanden. Leslie’s Pfote macht sich gut. Sie muss immer noch einen Schuh anziehen draussen und den Alulack auf die Wunde gesprüht bekommen, aber es wächst deutlich zu, das Loch in der Pfote)

Fähre mit Tender??? Die letzten Tage haben wir vermehrt größere Schiffe in der Nähe der Fahrrinne gesehen. Wird wohl wieder gebuddelt.

Ich fand die Wolkenspiegelung so nett…

Als denn, macht et jut un bis denne

Peter

Veröffentlicht unter Alltag | 1 Kommentar

Südstrand im August

Moinsens,

da ich grad mit dem kleinen Besteck unterwegs war ein kleine Impression vom Südstrand heute abend gegen 17 Uhr. Ich hatte ehrlich gesagt nicht die Zeit und die Ruhe meinen Schatten und den vom Stativ zu retuschieren

Veröffentlicht unter Alltag | 4 Kommentare

Föhr on Fire 2012

das war dann FöF 2012, aus dem Küchenfenster etwas unspektakulär. ’n Feuerwerk halt. Eigentlich wollte ich die Hunde vom Geböller ablenken, aber ein paar Fotos aus der Hand durch’s Küchenfenster hab ich dann doch noch eben gemacht. 5 bis 10 Sekunden belichtet, aus der Hand, da wackelt es halt 🙂

Ich geh dann mal pennen. Gute Nacht Deutschland

 

Veröffentlicht unter Alltag | 6 Kommentare

Fahrrad ist wieder da

kleines Update, das uns gestohlene Fahrrad wurde von Feriengästen in Oevenum in einem Wassergraben gefunden und dem Fundbüro gemeldet, so das ich es über die Beschreibung im online-Fundbüro wiedererkannt habe. Etwas ramponiert aber halbwegs fahrbereit, gut das die etwas höherwertigen Räder größtenteils rostfrei sind; so funktioniert sogar die Schaltung noch

Veröffentlicht unter Alltag | 2 Kommentare

Sandwall im Sommer

Hallo zu Hause an den Bildschirmen,

war es gestern auch so warm bei euch wie hier? Ich hab mir mal den Spaß gemacht und bin in einer kleinen Pause zum Sandwall gegangen. Es scheint den Gästen da sehr zu gefallen; für mich wär’s nix aber jeder wie er mag. Ich pack einfach die Bilder hintereinander rein hier 🙂

Gestern war Fly In am Flugplatz, da treffen sich Piloten aus allen möglichen Gegenden mit ihren Flugzeugen, Helikoptern und was so in der Luft sich bewegen kann. Ich bin nur dran vorbei gefahren, denn da war es wirklich brechend voll, da hätte ich Panik bekommen. Nächstes Jahr schaff ich es vielleicht mal hinzukommen. 

Gestern war auch der Föhr Lauf. Erst dachten wir es regnet, aber es waren jede Menge Läufer, die durch die Johannesstraße flitzten. Weil es so schon heiß draußen war und sich der eine oder andere wohl überschätzt hat, hatte unser Nachbar (seines Zeichens Notarzt) alle Hände voll zu tun.

Ein Blick aus unserer Einfahrt auf unser Nachbarhaus gegenüber, von diesen lila Büschen haben wir zwei vorne am Wall. Jeder nennt sie Schmetterlingsstrauch, weil so viele Schmetterlinge darauf zu finden sind. Es sieht wirklich schön aus, wenn da so 20 oder mehr Falter rumfaltern

Ecke Mittelstraße/Carl-Häberlin

Zum Schluß noch ein paar Bilder vom „Fluchtort“ Deich Utersum. Wo ansonsten um diese Uhrzeit mein Auto allein da steht waren nun vier Autos, alle mit NF, abgestellt. Wie sich rausstellte Mitflüchtlinge

Unsere arme Colliemaus ist nun hoffentlich auf dem Weg der Besserung. Beim letzten Verbandswechsel habe ich die Ärztin mal gefragt, was man da graues in der Wunde an der Pfote sehen würde. Es ist eine Sehne und die Gelenkkapsel. Darauf läuft der Hund, mir ist jetzt noch ganz übel. Nun lassen wir den Verband weg, weil das nachwachsende Gewebe immer wieder aufreißt. Wenn ich nicht gerade Fenster lackiere, lackiere ich Leslie’s Pfote mit Aluminiumspray. 

Bis demnächst wieder

Euer Peter

Veröffentlicht unter Alltag | 6 Kommentare